AGB Impressum

Aktuelle Neuerscheinungen September 2020

Arnhelm Neus√ľss - caput Mortuum - Epische Gedichte

Lyrik

108 Seiten, Klappenbroschur; 12 x 21 cm.

 

Bei der Reise, die Curriculum vitae hei√üt, wird der Koffer nicht vor, sondern nach Antritt gepackt und f√ľllt sich erst unterwegs ‚Äď anfangs mit Illusionen, dann mit Erfahrung. Was sich schlie√ülich darin findet, h√§ngt ab von der geschichtlichen Lage. In unserer projektlosen Postmoderne besteht das Gep√§ck aus objektiver Ironie und subjektiver Wehmut ‚Äď bewirkt vom unersetzbaren Verlust des Sinns. Wer sich ein wenig erinnern will, bevorzugt Verse nach √ľberliefertem Klang und Reim ‚Äď die revoltistische Zertr√ľmmerung von Syntax und Bedeutung wirkt nicht mehr progressiv, sondern antiquiert. Die Avantgarde von heute vermeidet Intransparenz und kleidet sich altmodisch.

Arnhelm Neus√ľss lehrte an der Freien Universit√§t Berlin zur Geschichte des gesellschaftstheoretischen Denkens. Er bedachte und vermittelte als Hochschullehrer die Geschichte der gesellschafts- und politiktheoretischen Konzeptionen. Seit Ende der Dienstzeit versucht er, seine Einsichten mit seinen Erfahrungen zu verbinden. Dem folgt die lyrische Form.

Letzte Publikationen: BilderBuch. Poesie, 2012; Selbst Referenz. Gedichte auf dem Plateau, 2014; Der Deutsche Geist ‚Äď ohne Glauben, Eine postmoderne Verteidigung, 2016; SicherheitsAbstand. Gedichte. Mit einer Skizze √ľber Abschiede, 2016; ZielSetzung, 2017.

 

ISBN 978-3-943622-47-8

 

14,95 ‚ā¨ [D] inkl. MwSt.

 

Ausf√ľhrliche Beschreibung im pdf.

 

 

Michael Faude - Die Blaue Grotte

Roman

208 Seiten, Broschur; 11,5 x 19 cm.

 

Im Mittelpunkt des Romans Die Blaue Grotte. Eine kurze Geschichte eines langen Lebens in unsteten Zeiten steht die Figur des Franz Schmitt. 1866 geboren und knapp dem Tode durch preu√üische Soldaten entronnen in Zeiten der deutschen Kleinstaaterei, erlebt und durchlebt er die Reichsgr√ľndung durch Bismarck, das deutsche Kaiserreich, die Weimarer Republik, die Nazizeit und die junge Bundesrepublik Deutschland bis zu seinem Tod 1952. Schmitt, der auf den deutschen Kaiser ebenso trifft wie auf den sp√§teren Kommunisten Karl Liebknecht und den Philosophen Ernst Bloch, bleibt trotz aller politischen Umbr√ľche seiner liberalen Grundhaltung treu. Er pflegt Freundschaften mit Klerikern, Juden und anderen Deutschen sowie K√ľnstlern wie dem Maler Fritz Lederle, dessen Blaue Grotte ihm schlie√ülich zum Sinnbild seines Daseins und zum Sehnsuchtsraum wird. Trotz famili√§rer Verwerfungen und Schicksalsschl√§ge und trotz existenzgef√§hrdender wirtschaftlicher Einbr√ľche √ľbersteht der Pf√§lzer Franz Schmitt die beiden Weltkriege und die Katastrophen des Nationalsozialismus und bleibt bis zum Ende seines Lebens das heimliche Zentrum seiner inzwischen weitverzweigten Familie. Der Roman erz√§hlt nicht nur die kurze Geschichte eines langen Lebens, sondern er√∂ffnet zugleich ein eindr√ľckliches Panorama der wechselvollen deutschen Geschichte, das einen in den Bann zieht.

Michael Faude wurde 1948 in Luwigshafen/Rh geboren. Er studierte Jura, Geschichte und Slawistik in Bonn und Heidelberg. √úber 20 Jahre lang war er in internationalen Unternehmen t√§tig. Er ist Autor mehrerer B√ľcher zu geschichtlichen Themen. Die Blaue Grotte ist nach Kirschbl√ľtentr√§ume (2018) sein zweiter Roman.

 

ISBN 978-3-943622-46-1

 

12,95 ‚ā¨ [D] inkl. MwSt.

 

Ausf√ľhrliche Beschreibung im pdf.

 

 

Kunstkalender Berlin 2021 - Heike F. Bartsch - Limitierte Auflage

Kalender, Spiralbindung; 14 Kalenderblätter; 31 x 37,5 cm.

Heike Franziska Bartsch beobachtet die Ver√§nderungen der Gro√üstadt Berlin und ihrer Bewohner. Auf den Kalenderbl√§ttern f√ľr das Jahr 2021 finden sich Arbeiten des Projekts ‚ÄěBerlin-Art‚Äú. Diese sind selbst entwickelte Bildinszenierungen mit Mehrfachprojektionen und Schattenspiel. Fotografien werden mit anderen Fotografien, mit Zeichnungen oder Malerei kombiniert. Au√üerdem wird ein szenisches Schattenspiel eingearbeitet. Es sind oftmals bekannte Berliner Bauwerke oder Orte zu erkennen wie etwa das Brandenburger Tor, das Zeughaus und die Staatsoper Unter den Linden, der Fernsehturm, Reste der Berliner Mauer, der Checkpoint Charly, das neu entstehende Stadtschloss, die Oderbaumbr√ľcke etc. Durch die szenische Darstellung von Schauspielern und T√§nzern in Form des Schattenspiels bringt Heike Franziska Bartsch eine erz√§hlerische Ebene in ihre Werke ein, die auf das Motiv, das Bildthema bezogen ist. Hier spielen Gro√üstadtthemen wie Tempo, Verkehr, Nachtleben, Geselligkeit, aber auch Enge, Armut und Aggression sowie historische Entwicklungen eine Rolle. Es wird aber auch vom schwerelosen Gleiten in der Luft, vom Schweben und Fallen erz√§hlt. Dabei entstehen mehrdimensionale und farblich intensive Bilder. Heike Franziska Bartsch ist nicht nur bildende K√ľnstlerin, sondern auch T√§nzerin und Choreographin. Malerei, Fotografie, Tanz und darstellendes Spiel sind in ihrem Werk vereint.

 

ISBN 978-3-943622-45-4

 

29,95 ‚ā¨ [D] inkl. MwSt.